Blog

AWO Projekt “Kunst im Park” – Phantasie aus Holz und Stein

Kinder und Jugendliche werden bei der sechsten Runde „Kunst im Park“ im AWO Pflegezentrum in Gladenbach gefordert. Die Gemeinschaftsaktion steht unter dem Motto „Phantasie aus Holz und Stein“ und soll den Bewohnern und den Schülern einen Freiraum zum Gestalten geben. Hans-Heinrich Thielemann, erster Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes und Mitinitiator des Projektes, hat nach den Themen „Sagen“ und „Masken“ nun die Phantasie ins Spiel gebracht. Es soll eine Verbindung aus Holz und Stein gestaltet werden und wir sind sehr gespannt auf die Arbeiten der Schüler als auch der Bewohner. Ferner soll mit dem Projekt erreicht werden, dass die Kinder wieder frischen Wind in die Heimstruktur bringen, was in den letzen Jahren immer hervorragend gelungen ist. Allein im letzten Jahr waren es über 40 Kinder und Jugendlich, die im Rahmen von „Kunst im Park“ während der Projektwochen der Europaschule und der Stadtjugendpflege im AWO Pflegezentrum den Park verschönert haben. Das Schöne daran sei, dass es nicht nur darum gehe Kunst zu schaffen, sonder Brücken zwischen den Generationen zu bauen, stellten Kreistagsabgeordneter Werner Waßmuth und Bürgermeister Peter Kremer fest. Die Leiterin des AWO Pflegezentrums, Frau Angelika Plaicher, steht mit vollem Engagement hinter diesem Projekt und die Bewohner arbeiten nach ihren Möglichkeiten immer aktiv mit und haben viel Freude an der Kunst.
Umso enttäuschter zeigte sich Bürgermeister Peter Kremer über einen Vorfall vor einigen Tagen im Kurpark Gladenbach, bei dem eines der Kunstwerke mutwillig zerstört wurde. So etwas habe die tolle Zusammenarbeit zwischen jungen und alten Menschen nicht verdient.
Die Ergebnisse der sechsten Runde „Kunst im Park“ werden im Rahmen des Sommerfestes am 04.09.2015 vorgestellt, wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Hinterlasse eine Antwort